Internationales Bildungsnetzwerk PILGRIM

Statuten (Auszug)

§ 1 Name und Sitz des Vereins
Der Verein führt den Namen „Internationales Bildungsnetzwerk PILGRIM“, die Kurzbezeichnung lautet „PILGRIM”. PILGRIM hat seinen Sitz in Wien, erstreckt seine Tätigkeit auf das ganze Bundesgebiet, kann auch über die Grenzen Österreichs gehen und ist überparteilich. In den Ländern, in denen PILGRIM-Institutionen ihre Tätigkeiten ausüben, können eigenständige Vereine gegründet werden. Sie haben direkten Kontakt mit dem österreichischen Verein zu halten.


§ 2 Zweck des Vereins
Der Verein hat das Ziel, das Bildungskonzept von PILGRIM als „Spiritualität und Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ zu unterstützen. Diese Unterstützung ist sowohl ideeller als auch materieller Natur:

  • Unterstützung in der PR-Arbeit des PILGRIM-Netzwerkes,
  • Imageförderung und Vernetzung der PILGRIM-Mitglieder,
  • Förderung der Kooperation auf nationaler und internationaler Ebene,
  • Bildung international, interdisziplinär, interkulturell, interreligiös und interkonfessionell positionieren
  • Vertretung und Verbreitung der Idee der „Spiritualität und Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ in der Öffentlichkeit,
  • Vertretung der PILGRIM-Angelegenheiten nach außen,
  • Unterstützung der PILGRIM-Mitglieder zur Abwicklung der Projekt-Einreichungen und Projekt-Finanzierung.

Dem PILGRIM-Netzwerk können Kindergärten, Schulen, Pädagogische Hochschulen, Universitäten, Bildungshäuser, nationale oder internationale Vereinigungen des Bildungsbereiches, Pfarren, Gemeinden oder auch Betriebe, denen Bildung für Nachhaltigkeit ein Anliegen ist, angehören.
Der Verein hat das Recht, das PILGRIM-Logo, die Publikationen der bisherigen PILGRIM-Schulen und -Institutionen sowie die Website zu benützen.


§ 3 Maßnahmen zur Erreichung des Zweckes

  • Zusammenarbeit mit universitären, hochschulischen, schulischen und außerschulischen Institutionen, die
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung anbieten bzw. an dieser Bildung interessiert sind,
  • Initiierung von eigenen Forschungsprojekten und Kooperation bei solchen anderer Institutionen,
  • Wissenschaftliche Evaluation von Projekten und Agenden,
  • Durchführung von Tagungen, Symposien, Enqueten, Lesungen, kulturellen Veranstaltungen, Ausstellungen, Reisen,
  • Entwicklung eines Reiseklubs,
  • Betreuung des Netzwerkes der PILGRIM-Mitglieder,
  • Kommunikation und Information in pädagogischen, organisatorischen und künstlerischen Bereichen,
  • Sitz und Stimme bei Entscheidungsgremien in Angelegenheiten Bildung für Nachhaltige Entwicklung,
  • Entwicklung eines Newsletters für Informationszwecke,
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen, Symposien, Tagungen zum o.g. Thema und Information nach innen und nach außen,
  • Entwicklung eines Finanz-Pools zur Unterstützung der PILGRIM-Mitglieder zur Abdeckung der Projekt-Ausgaben (für Projekte aller 4 Bereiche),
  • Veröffentlichung von einschlägigen Publikationen, Tagungsberichten und Textsammlungen,
  • Aufbau und Erweiterung einer einschlägigen Fachbibliothek.

Der Verein dient ausschließlich gemeinnützigen Zwecken und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet.

Fassung von der Generalversammlung am 29.11.2016

Statuten als pdf-Datei