Newsletter 84/ April 2021

Liebe Leserinnen und Leser des PILGRIM-Newsletters,

„…bewusst leben – Zukunft geben…” ist DER Slogan von PILGRIM, der uns zum kritischen Denken und Handeln auffordert.
Menschen befinden sich im Frühjahr 2021 nach einem Jahr Corona-Krise in einer Gefühlsdiffusion, gleichzeitig gibt es die Hoffnung durch die Impfung.

VERTRAUEN in die ZUKUNFT: Alle Menschen stecken in einem Lernprozess, besonders auch die Jugend.

  • Es heißt gegenwärtig nun seit einem Jahr Schwierigkeiten auszuhalten,
  • abzuwarten und gleichzeitig die Veränderungen mitzutragen,
  • sich neu zu orientieren, durch neue Möglichkeiten selbst das Leben neuzugestalten.

VERÄNDERUNG:
Eltern sind mehr daheim, Beruf und Familie werden besser vereinbar, Wege / Anreisen zum Arbeitsplatz werden zum Teil erspart, die Verkehrssituation ändert sich, ökologisch verträgliche Mobilität ist das Ziel. Es gilt:

  • Maßhalten zu üben, Verzicht auf Überfluss von der Bekleidung bis hin zu Einrichtungsgegenständen,
  • Regionalität bei Lebensmitteln und auch bei Waren aller Art,
  • das Teilen mit anderen,
  • die Rücksichtnahme auf benachteiligte Menschen,
  • veränderte Arbeits- und Lernsituationen durch Homeoffice und Distance-Learning.

VERANTWORTUNG: Wichtig ist es, die Chancen zu sehen, die durch die Pandemie ausgelöst wurden, um eine sinnvolle Veränderung hin zu einem Leben in Verantwortung für Natur und Mensch herbeizuführen. Welchen Beitrag leistet der Einzelne? Welche Projekte an Schulen geben Gelegenheit, dass Schulkinder Verantwortung übernehmen? Wir sind überzeugt, dass sich besonders PILGRIM-Schulen weiter aktiv mit den Aufgaben der Gegenwart auseinandersetzen und wünschen für die Jahresvorhaben trotz Corona in den nächsten drei Monaten gutes Gelingen!

Mag.a Dr.in Herta Ucsnik, Direktorin

Wir laden Sie herzlich ein, unseren Newsletter zu lesen.

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.