Wie man eine PILGRIM-Institution wird?

Nominierung einer/s PILGRIM-Verantwortlichen in der jeweiligen Institution

Es können alle Ebenen der Institution als Startpersonen fungieren, alle Gegenstände und Konfessionen.

Konferenzbeschluss und ev. Bereitschaft zur Entwicklung der Institution am Thema

Wenn ein Grobkonzept steht, ist die Lehrer-Konferenz einzubeziehen, um zu informieren und um Zustimmung für das Beginnen zu ersuchen. Wenn das Projekt gut läuft, macht sich ein Schulentwicklungsprozess bemerkbar.

Mindestens eine fächerübergreifende Aktion, incl. Bericht pro Schul/Studien/Arbeitsjahr

Die Projekte sollten die Themenbereiche Ökologie-Ökonomie-Soziales verbunden mit Spiritualität ansprechen. Damit ist aber nicht gemeint, dass jedes Mal alles thematisiert werden muss.

Teilnahme an einschlägigen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen

Je nach Möglichkeit empfiehlt es sich, die Pädagogischen Hochschulen vor Ort zu kontaktieren und anzufragen, welche Seminare passen könnten. Wien ist nicht immer für alle gleich erreichbar.

Einsendung des "Projektberichtes" bis Ende April

Die Erfahrung hat gezeigt, dass zwischen dem Datenblatt und dem Projektbericht ein Unterschied besteht. Ein Zeichen dafür, was das Projekt an Neuem gebracht hat.

Teilnahme am PILGRIM-Netzwerk mindestens 5 Jahre

Damit die Projekte nicht singuläre Initiativen bleiben und unzusammenhängend stattfinden, geht es um nachhaltige und konsequente Umsetzung der Themen.

Schicken Sie Ihre Bewerbung an:

office@pilgrim.at

Erstellung eines Teams für die Themenfindung und Projektarbeit

Am besten ist es, mit einigen KollegInnen zu überlegen, mit wem man zusammen arbeiten kann und will. Danach ist der Gang in die Direktion sinnvoll, um für die Idee zu werben.

Einreichung zum PILGRIM-Netzwerk: Einsendung des "Datenblattes"

Zur Information des Netzwerkes PILGRIM wird um Einsendung des Datenblattes sofort und/oder bis spätestens Ende Jänner ersucht. Darin sind zur weiteren Planung und Vorgangsweise alle Hinweise für den späteren Projektbericht angeführt.

Einbindung des Gegenstandes Religion (röm.-kath., evang., orth., islam., usw.)

PILGRIM steht auf einer interreligiösen und ökumenischen Basis, daher sollten alle Religionen vor Ort eingebunden werden.

Nach Möglichkeit Verankerung im Profil der Institution - zumindest auf dem Weg dahin

Es wird empfohlen, nach einem Durchgang der Projekte zu überlegen, in welcher Form und Formulierung diese Initiative die Schule/Institution auszeichnet und profiliert. Darstellung des Projektes, des PILGRIMLogos und der Initiativen auf der eigenen Website.

Teilnahme an der Zertifizierungsveranstaltung (Mai/Juni)

Jeweils im Mai oder Juni des Studienjahres findet in Wien die Zertifizierungsveranstaltung statt. Dort erhält jede Schule/Institution das Dokument, eine PILGRIM-Keramiktafel und einen Weinstock.

Formulare die Sie brauchen

Hier ist eine Liste von Dokumenten, die Sie lesen, ausfüllen und an uns senden sollten, um PILGRIM-Mitglied zu werden

PILGRIM-Datenblatt
PILGRIM-Projektbericht
PILGRIM-Beitritts-ErklaerungsAntrag-2016 (DOCX)
PILGRIM-Beitritts-ErklaerungsAntrag-2016 (PDF)
PILGRIM-Folder
Wie man eine PILGRIM - Institution wird? (PDF)

Warten Sie nicht mehr, beitreten Sie zu uns!